Sie sind hier

Für den Kinderhortbeitrag kann jetzt angesucht werden


27

277

0

Info-Flugblatt zum 1.000-Euro-Kinderhortbonus (für die Betreuung in KiTas).
 
Der Bonus steht Elternteilen für die Betreuung von Kindern zu, die seit 2016 geboren (oder adoptiert) sind, und die in privaten oder öffentlichen Kindertagesstätten betreut werden.
 
Leistung
Der Betrag beläuft sich auf maximal 1.000 Euro jährlich. Er wird in elf Monatsraten bis max. 90,91 Euro ausbezahlt. Die Leistung kann auch rückwirkend ab 1.1.2017 beansprucht werden.
 
Einige Voraussetzungen
  • Wohnsitz in Italien, Staatsbürgerschaft eines EU-Landes oder im Falle von Nicht-EU-Bürgern die lange Aufenthaltsgenehmigung, Status politischer Flüchtling
  • Nachweis über die Bezahlung der Kosten der Kindertagesstätte
 
Wichtig
  • Der Bonus kann auch beansprucht werden, wenn das Kind (bis zum 3. Lebensjahr) auf Grund einer schweren chronischen Erkrankung keinen Kinderhort besuchen kann (dies muss vom Kinderarzt bescheinigt werden) und die Betreuung zu Hause in Anspruch genommen werden muss. in diesem Fall wird die Leistung vom INPS einmalig ausbezahlt.
  • Es gibt keine Einkommensgrenzen: der Bonus wird einkommensunabhängig gewährt
 
Achtung
Ab 17. Juli 2017 kann angesucht werden (bis Ende des Jahres). Die Anträge werden nur so lange angenommen, so lange ausreichend Geldmittel verfügbar sind.
Dieser Bonus ist mit dem Steuerabsetzbetrag für die getätigten Ausgaben für Kinderhorte nicht vereinbar.
Mit dem Kinderhort-Voucher („voucher baby-sitting/contribuso asilo“) ist dieser Bonus zwar kumulierbar, es können aber nicht beide Leistungen für dieselben Monate beansprucht werden.
 
Mehr Informationen über den Bonus, Auskünfte zu den notwendigen Unterlagen und Hilfestellung bei der telematischen Antragstellung an  INPS gibt es in unseren Patronatsbüros.
 
18.07.2017
 
Credits foto: 
© fotocociredef73 - Fotolia