Sie sind hier

Pendlergeld, bis 31. März ist anzusuchen!


10

887

0

1

Die Anträge auf Pendlergeld für das Bezugsjahr 2020 können ab 18. Jänner 2021 und müssen bis spätestens Mittwoch, 31. März 2021 online eingereicht werden. Die Anträge müssen online übermittelt werden, entweder über SPID (das System der digitalen Identität) oder die aktivierte Bürgerkarte.

Einige Voraussetzungen:

  • Pendeln an mind. 120 Arbeitstagen vom Wohnort zum Arbeitsplatz
  • mehr als 18 Km Mindestentfernung vom Wohnort zum Arbeitsplatz, die nicht durch ein öffentliches Verkehrsmittel mit zumindest halbstündlichen Fahrten abgedeckt ist.
  • mindestens 60 Minuten Gesamtwartezeit zwischen Ankunft bzw. Abfahrt der öffentlichen Verkehrsmittel und Arbeitsbeginn bzw. –ende sowie Wartezeiten.

 

Ansuchen können auch jene Arbeitnehmer, die ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort in einem anderen EU-Land oder in der Schweiz haben, und zu ihrem in Südtirol gelegenen Arbeitsplatz pendeln, oder umgekehrt. Der Beitrag wird ausschließlich für die Strecke im Landesgebiet berechnet.

Kein Anrecht hat, wer mit seinem Einkommen 50.000 Euro (brutto) überschreitet, wenn der Beitrag weniger als 200,00 Euro beträgt oder wenn Arbeitnehmer/innen ein kostenloses Dienstfahrzeug benutzen, um zum Arbeitsplatz zu gelangen.

Die Höhe des Beitrags pro KM beträgt 0,05 Euro. Fahrgemeinschaften werden zusätzlich gefördert.

Die Bezirksbüros sind SGBCISL-Mitgliedern beim Ausfüllen behilflich. Terminvormerkung erforderlich.

Mehr zu dieser Leistung auf der Internetseite des Landes unter diesem link.

Unser Info-Flugblatt zum Pendlergeld 2021.

 

Notwendige Infos und Unterlagen

Antrag auf Pendlergeld in den SGBCISL-Bezirksbüros -  diese Unterlagen und Informationen werden benötigt:

  • Passwort und Benutzername vom SPID-Account
  • Bürgerkarte: PIN und PUK Nummer
  • Name und Adresse des Arbeitgebers
  • effektiv gearbeitete Tage im Jahr 2020 (Achtung: wir können die Arbeitstage nicht berechnen)
  • genaue Kilometerzahl vom Wohnort bis zum Arbeitsplatz
  • Arbeitszeiten
  • Einkommen 2020 bzw. 2021 (CU)
  • eine Stempelmarke zu 16,- EURO (in der Tabaktrafik erhältlich)
  • Identitätskarte
  • Kontonummer IBAN

 

Achtung

Ohne aktivierten SPID-Account bzw. aktivierte Bürgerkarte können wir das Gesuch auf Pendlergeld nicht ausfüllen!

Diesen Dienst bieten wir nur unseren Mitgliedern.

Für die Abfassung des Gesuches ist eine Terminvereinbarung erforderlich!

25.01.2021

 

Credits foto: 
Copyright Udo Kuehn - Fotolia
Deutsch

Suche

Suchformular


Letzte Neuigkeiten