Tu sei qui

Unsere Schwerpunkte für die Neustart-Phase


111

786

0

1

Was aus gewerkschaftlicher Sicht in der Zeit des Neustarts nach der Überwindung der Covid-19-Epidemie wichtig sein wird – Ziele und Handlungsfelder im Überblick:

  • Ein Landesgesetz für die Umsetzung von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, um Umschulungen für jene Arbeitnehmer zu ermöglichen, welche im Herbst, nach Auslaufen der sozialen Abfederungsmaßnahmen, ihre Arbeit verlieren
  • Ein Abkommen für die Arbeitsform Smart Working, das Rechte und Absicherungen bringt
  • Das Programm für 2021-2023 des Europäischen Sozialfonds ESF muss stärker auf die Finanzierung von beruflicher Weiterbildung für die Wiederbeschäftigung von arbeitssuchenden Personen ausgerichtet werden. Dies auch über die Wiederaufnahme des Projektes Monitor, um die Entwicklung des Arbeitsmarktes bzw. zukünftiger Berufsbilder zu beleuchten.
  • Wir bringen wieder den Pakt für Südtirol zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen vor.
  • Ausgestaltung eins lokalen Systems an ergänzenden Wohlfahrtsleistungen, das stärker auf die Erbringungen von Diensten ausgerichtet ist
  • Die lokalen Unterstützungsleistungen müssen vereinfacht und sozial gerechter werden
  • Abänderungen beim bilateralen Solidaritätsfonds – er muss alle Betriebe abdecken und es muss die direkte Auszahlung der sozialen Abfederungsmaßnahmen an die ArbeitnehmerInnen vorgesehen werden
  • Maßnahmen im Bereich Urbanistik und beim Wohnbaugesetz, um die Wohnungspreise langfristig zu senken
  • Bereits im Sommer muss mit der Landesregierung der Haushalt für 2021 erörtert werden. Dies, um angesichts stark sinkender Steuereinnahmen infolge der Covid-Krise eine weitere Verschärfung der sozialen Ungleichheiten zu vermeiden.

 

11.06.2020

 

Credits foto: 
Pixabay
Tedesco

Cerca

Form di ricerca


Ultime notizie